FÜNF HANDLUNGSFELDER FÜR GUTES ENTREPRENEURSHIP

Wir lieben Aufzählungen. Die jetzt folgende soll verdeutlichen, was gutes Entrepreneurship nicht (!) ist: Vision unklar, Kosten- und Zeitziele nicht eingehalten, Produkte und Verträge zusammengeschustert, Entscheidung verzögert oder nie getroffen, zu kompliziert formuliert, Wissensträger weggebrochen, neuen Markt verpasst, Produkt hat Markt nicht erreicht oder dennoch versagt, Flaschenhals entstanden, Mitarbeiter unzufrieden, Konkurrenz blind kopiert, Wissen nicht dokumentiert oder nicht auffindbar, Opportunität nicht gesehen, weder Effekt noch Effizienz gemessen, Intransparenz geschaffen, Stringenz vermissen lassen.

Wir haben in den verschiedensten Branchen und Unternehmensreifegraden festgestellt, dass es in fünf Themenfeldern immer wieder zu Problemen oder zumindest zu Nachlässigkeit kommt, was sich dann in oben aufgezählten Phänomenen äußern kann. Die daraus entstandenen fünf Leitsätze und zugehörigen To-Dos für Unternehmer gelten als Rahmen, den man auch bei einer Partnerschaft mit uns erwarten darf.

I. AUFGEBLÄHT ≠ SCHLANK. 

Produkte innerhalb von Tagen einführen, testen und erst dann ausbauen, wenn sie den Test bestehen.

Services in wenig komplexe, standardisierte Produkte wandeln, die echten Mehrwert stiften statt Wert vernichten.

Bestands- und Verschwendungsreduzierung.

Prozesse und Projekte vereinfachen, integrieren und Teile automatisieren.

II. AUF ZURUF ≠ GUT GEPLANT. 


Komplexität aufgliedern, Aufgaben priorisieren & an die richtige Person delegieren, mit der richtigen Software steuern, Zeitplanung einhalten.

Das Wissen aller in simplen Routinen für alle anderen dokumentieren und leicht durchsuchbar machen.

III. EINZELKÄMPFER ≠ GRUPPE. 


Als demütige Führungskraft Vorbild sein und bleiben.

Fachkräfte finden, den Funnel mit der richtigen Software aufrecht und transparent halten.

Teamfit, Taskfit und Fairness als selbstverständlich etablieren.

Bedürfnisse erkennen. Zuverlässig und fair verhalten gegenüber Dienstleistern. Gruppeneuphorie erzeugen.

IV. ÜBER DEN DAUMEN ≠ DATENGETRIEBEN.


Schluss machen mit Guesswork, stattdessen solide Entscheidungsgrundlagen schaffen.

Für alle Prozesse die richtigen Daten mit der richtigen Software aus dem Strom extrahieren, speichern, aufbereiten und allen einfach und verständlich bereitstellen.

V. VERWORREN ≠ EINDEUTIG.


Sachverhalte mit den richtig gewählten Worten fehlerfrei und zielgruppengerecht auf den Punkt bringen.

Klare, unmissverständliche Darstellung ihrer Produkte und Services.


Du hast während des Lesens im Stillen genickt? Du willst eine oder mehrere dieser Maximen für gutes Entrepreneurship und die zugehörigen Aufgaben schon länger in deinem Unternehmen umsetzen? Der Weg dorthin ist dir aber nicht klar? Dann lass‘ uns unverbindlich sprechen.